Infos

Viel Kultur – für junge Menschen!

Herzlich willkommen auf dem Urner Kulturportal für Schulen! Hier finden Lehrpersonen, Kulturschaffende und Leitende der ausserschulischen Kinder- und Jugendarbeit die wichtigsten Informationen zum Projekt schukuur zusammengestellt.

Schule und Kultur im Kanton Uri

Unter dem Namen schukuur engagieren sich im Kanton Uri die Kulturförderung und das Amt für Volksschulen für die Vernetzung von Kulturangeboten und Schulbildung. Kulturelle Bildung gehört zum Bildungsauftrag. Sie ist von elementarer Bedeutung für die Qualität der schulischen und ausserschulischen Bildung ist.

Das Portal wird vom Kulturbeauftragten der Bildungs- und Kulturdirektion Uri geleitet und von Daniela Epp betreut. Das Amt für Kultur und Sport und das Amt für Volksschulen suchen die Kontakte mit Anbietern von wertvollen Kultur- und Bildungsangeboten.

Die Abteilung Kulturförderung des Kantons Uri spricht sich mit den Kulturorganisationen über die Kriterien ab. Sie überprüft – wo möglich – die Angebote hinsichtlich ihrer Qualität.

Angebot des Kulturportals schukuur

Die Kulturvermittlungswebseite für Schulen www.schukuur.ch bringt das vielfältige Kulturangebot übersichtlich auf den Punkt - Ideal für die Vorbereitung. Hier finden Lehrpersonen attraktive Kulturangebote in den verschiedensten Sparten. Lehrpersonen und in der Kinder- und Jugendarbeit Tätige können via www.schukuur.ch frühzeitig und direkt online Angebote für Schulklassen bei den verschiedenen Kulturinstitutionen und Kulturschaffenden buchen.

Ziel der Webseite ist es, die Angebote effizient zu koordinieren, ferner die Zusammenarbeit zwischen Schulen, Kinder- und Jugendarbeit und den kulturellen Anbietern zu fördern. Zahlreiche Angebote werden subventioniert und unterstützt.

Lehrplan 21: Das Portal ermöglicht einen schnellen Überblick über die kulturellen Angebote. Fast alle Angebote haben einen Bezug zum Lehrplan 21. Sie eignen sich aber auch für die ausserschulische Kinder- und Jugendarbeit.

schuku spezial Angebote

In der Rubrik schukuur spezial werden Kulturangebote aufgeführt, die auf einer intensiven Zusammenarbeit zwischen dem Projekt schukuur und den Kulturschaffenden basieren. Damit verbunden ist die Einhaltung spezifischer Qualitätsstandards. So fordert schukuur einen interaktiven Charakter des Vermittlungsangebotes. Die Schülerinnen und Schüler sind nicht nur Kulturkonsumenten, sondern werden als Kulturproduzenten selbst aktiv.

Die Kulturprojekte für Schulklassen werden oft durch schukuur finanziell unterstützt. Das Angebot auf der Webseite wird stetig weiterentwickelt.

Infos für Lehrpersonen

Auf www.schukuur.ch finden Sie Kulturangebote in sechs verschiedenen Sparten und für alle Schulstufen. Sie können nach Projekten in Ihrer Wunschsparte stöbern, eine Stichwortsuche durchführen oder mittels gezielter Suche Ihre Anfrage verfeinern. Wenn Sie ein passendes Angebot gefunden haben, buchen Sie direkt online via Webseite. Beachten Sie die schukuur spezial Angebote zu Vorzugskonditionen.

Kulturelle Bildung bezweckt, alle Menschen zu befähigen, am kulturellen Leben teilzuhaben oder selber kulturell aktiv zu werden. Deshalb ist es wichtig, dass öffentliche Veranstaltungen der Schulen (Schulmusical etc.) und der Kinder- und Jugendverbände (Jugendtheater) auch aufgeschaltet werden (an: daniela.eppur.LÖSCHEN.ch).

Infos für Kulturanbietende

Kulturschaffende, Kulturinstitutionen und Museen haben die Möglichkeit, für Uri relevante Kulturangebote für Schulklassen kostenlos auf der Plattform zu publizieren. Text, Bild, PDF's und Links können selbst hochgeladen und bearbeitet werden. Dazu ist lediglich die Erstellung eines Benutzerkontos erforderlich. Im Anschluss wird das Angebot auf «Uri-Relevanz und Uri-Nähe» geprüft und durch die Mitarbeitenden des Projektes schukuur freigeschaltet. Die Eingabe eines Kulturangebotes kann per Mausklick bei allen drei Kulturplattformen (LU, SZ, UR) gleichzeitig getätigt werden.

schukuur Fachgruppe

schukuur.ch wird von einer Fachgruppe beraten und unterstützt: Josef Schuler, Kultur- und Jugendbeauftragter; Daniela Epp, Sekretariat BKD; David Zurfluh, Amt für Volksschulen. Weitere Fachleute, Schulen und Anbieter werden periodisch beigezogen. 

Wissenswertes zur Kulturvermittlung

«Die kulturelle, künstlerische Bildung entwickelt Sensibilität, Kreativität, Ausdrucks-, Gestaltungs- und Kommunikationsfähigkeit der Kinder und Jugendlichen. Sie befähigt sie, konstruktive Beziehungen zur Umwelt aufzubauen» (Manifest Arts&Edcuation, Luzern 2010). Die kulturelle Bildung trägt viel zur Persönlichkeitsbildung und zum Weltverständnis bei. Kulturvermittlung verbessert die Chancengleichheit in einer interkulturellen Gesellschaft. Sie fördert Respekt und Toleranz und hilft, Barrieren und Schwellenängste zu überwinden.

Der Zugang zur Kultur – ungeachtet der sozialen und gesellschaftlichen Herkunft – ist als Grundrecht in der Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft vom 18. April 1999 verankert.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihren Besuch.

Sollten Sie die gewünschte Information hier nicht finden, wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle: Kontakt

Wer weitere Kulturangebote in der Zentralschweiz sucht, findet sie unter www.schukulu.ch und www.schukuschwyz.ch.