Veranstaltender

Comundo
Kreuzbuchstrasse 44
6006 Luzern
058 854 11 74
E-Mail
comundo.org

Veranstaltungsort

Im Stattkino Luzern, am Löwenplatz 11, im UG des Bourbaki-Panoramas.

Zielpublikum

Lehrpersonen, Sekundarschule, Kantonsschule, Berufsfachschule, Hochschule

Kosten

«Schule & Kultur Luzern» unterstützt die 11. Schulfilmtage Menschenrechte. Die Filmvorführungen können deshalb für Luzerner Schulklassen zum Spezialpreis von 5.- Franken (statt 10.-) pro Person angeboten werden, falls sie über www.schukulu.ch online gebucht werden. Für die Lehr-/Begleitpersonen ist der Eintritt gratis.

Veranstaltungsdauer

Mo. 07. bis Do. 10. Dez. im Stattkino Luzern

Anmeldeschluss

Mo. 30. Nov. Eine frühzeitige Reservierung empfiehlt sich jedoch, da gewisse Vorführungen ausgebucht sein können.

Daten

Schulfilmprogramm:

 

Volunteer - Mo. 07.12.20, 08:30 Uhr – Dokumentarfilm

Regie Lorenz Nufer, Anna Thommen, Schweiz 2019, 94 min, OV / d,i

Ein Film über die Basisbewegung einfacher Schweizer Bürger, die aufbrechen, um Tausenden in Griechenland gestrandeten Flüchtlingen zu helfen. Sie lassen die reiche und sichere Schweiz zurück, um Menschen in Not zu unterstützen. Da ist ein Schweizer Bauer und seine Frau, die Kühe in den Alpen züchten, ein Hauptmann der Schweizer Armee, eine Pensionärin, die am Seeufer residiert, und ein erfolgreicher Komödiant und Entertainer. Diese Freiwilligen lassen sich auf Erlebnisse ein, die ihr Leben und ihre Grundwerte für immer verändern werden.

-------------------------------------------------------------

Les Hirondelles de Kaboul - Mo. 07.12.20, 14:00 Uhr - Animationsfilm

Regie Zabou Breitmann, Eléa Gobbé-Mévelles, Frankreich 2019, 80 min., F / d,i

Kabul im Sommer 1998: Weite Teile der Stadt liegen in Trümmern, die Taliban haben die Stadt besetzt. Und ihnen ist jedes Mittel Recht, um einen radikalen Gottesstaat zu errichten: Gewalt, Unterdrückung und drakonische Strafen bei der kleinsten Zuwiderhandlung. Inmitten des Terrors leben Zunaira und Mohsen, ein junges Liebespaar. Sie hoffen trotz des Elends auf eine bessere Zukunft. Doch alles ändert sich, als Mohsen eine Unachtsamkeit begeht. Ein kraftvoller Film gegen den Fundamentalismus.

-------------------------------------------------------------

Unter einem Dach - Mi. 09.12.20 um 09:30 Uhr - Dokumentarfilm

Regie Maria Müller, Schweiz 2019, 86 min, OV / f,i

Ein Schweizer Ehepaar nimmt eine aus Syrien geflüchtete Familie mit fünf Kindern in ihr Haus auf. In der von Wohlstand und Frieden geprägten Schweiz treffen Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religion aufeinander. Gleichzeitig schweben die Kriegswirren in Syrien wie ein Schatten über der scheinbaren Normalität. Der Film zeigt, mit welchen Erwartungen und Wertvorstellungen die Gäste und die Gastgeber konfrontiert werden. Er macht deutlich, was es heisst, die eigenen Wurzeln zu verlassen und ein neues Leben in der Fremde zu beginnen.

-------------------------------------------------------------

Bruno Manser – Die Stimme des Regenwaldes - Do. 10.10.20 um 08:30 Uhr und 14:00 Uhr - Spielfilm

Regie Nilaus Hilber, Schweiz 2018, 142 min, OV / d,f

1984 reist der Schweizer Bruno Manser in den Regenwald von Borneo um zu erfahren, wie die Menschen ausserhalb der modernen Zivilisation leben. Er schliesst sich einer Sippe nomadisierender Penan an und wähnt sich im Paradies. Kurz darauf gibt die Regierung grosse Teile des Regenwaldes zur Rodung frei, und die Penan sind in ihrer urtümlichen Lebensweise plötzlich bedroht. Manser beginnt sich zusammen mit ihnen zu wehren und wandelt sich dabei immer mehr zu einem der vehementesten und glaubwürdigsten Umwelt- und Menschenrechtsschützer seiner Zeit. Ein eindrückliches Portrait eines mutigen Schweizers.

-------------------------------------------------------------

Anmeldung bis Mo. 30. Nov. unter ANMELDUNG (oben unter dem Foto, rechts). Die gewünschte Filmauswahl unter Bemerkungen eintragen. Je früher die Anmeldung erfolgt, desto grösser ist die Wahrscheinlichkeit, dass der gewünschte Film nicht bereits ausgebucht ist.