Veranstaltender

Comundo
Kreuzbuchstrasse 44
6006 Luzern
058 854 11 74
E-Mail
comundo.org

Veranstaltungsort

Im Stattkino, Haus Bourbaki-Panorama, am Löwenplatz in Luzern.

Zielpublikum

Sekundarschule, Kantonsschule, Berufsfachschule, Hochschule

Kosten

Schule und Kultur Luzern unterstützt die Comundo Schulfilmtage Menschenrechte. Die Vorführungen können deshalb zum Spezialpreis von 5.– Franken pro Person angeboten werden. Der Eintritt für begleitende Lehrpersonen ist frei. (Diese Angabe gilt nur für Schulklassen aus dem Kanton Luzern).

Veranstaltungsdauer

Mo. 05. bis Sa. 10. Dez. 2022 im Stattkino Luzern

Anmeldeschluss

Fr. 25. Nov. 2022. Eine möglichst frühzeitige Reservierung empfiehlt sich jedoch, da gewisse Vorführungen ausgebucht sein können.

Daten

----------------------------------------------------

Mo. 05.12.22, 09:30 Uhr  – Spielfilm

Yuni

Regie: Kamila Andini / Indonesien / 95 min. /  OV, d, f

Yuni nähert sich dem Ende ihrer Schulzeit. Ihre guten Leistungen lassen sie von einem Stipendium träumen, mit dem sie ihre Ausbildung fortsetzen könnte. Aber mit 16 Jahren wäre sie nach den Gepflogenheiten des Landes alt genug, um zu heiraten. Von ihrer Familie unter Druck gesetzt, spürt Yuni, dass ihr ihre Zukunft entgleitet. Die Indonesierin Kamila Andini hat das bewegende Porträt einer Jugend gestaltet, die von Zweifeln und Hoffnung geprägt ist: Verspielt und ergreifend zugleich.

 ------------------------------------------------------

Mo. 05.12.21, 14:00 Uhr  – Spielfilm

Lunana

Regie: Pawo Choyning Dorji / 109 min. /Buhtan 2021 /OV,d,f

Ein junger Lehrer aus der Haupstadt Buhtan wird ins entlegene Lunana-Hochgebirgstal geschickt. Er macht sich widerwillig auf den Weg durch die eindrückliche Himalaya Bergwelt. Vor Ort trifft er auf eine Gemeinschaft, die ihn mit viel Respekt ermpfängt. Ihre Erwartung: «Ein Lehrer kann die Zukunft der Kinder berühren». Auf 4'000 m ü.M. erfährt der junge Mann in einer der abgelegensten Schule der Welt, welche grosse Bedeutung Bildung und Beziehungen für das Leben haben können. Er beginnt zu begreifen, was das «Bruttosozialglück» bedeutet, das der König seinem Land verordnet hat.

 ------------------------------------------------------

Di. 06.12.21, 09:30 Uhr und 14:00 Uhr - Dokumentarfilm

Wem gehört mein Dorf?

Regie:  / Deutschland 2021 / 95 min. / OV

Zwischen weisser Bäderarchitektur und sanftem Meeresrauschen zeigt der Film am Beispiel des deutschen Ortes Gören (auf Rügen), dass politische Mitbestimmung nirgendwo so unmittelbar ist, wie in der Lokalpolitik. Im Mikrokosmos des Ostseebads und seiner Bewohner werden Themen verhandelt, die weltumspannend Brisanz haben: Kapitalistische Interessen stellen sich gegen das Gemeinwohl und die Natur. Ausverkauf der Heimat, Gentrifizierung, Strukturwandel, Turbo-Tourismus, Naturschutz. Ein demokratischer Kampf um Mitbestimmung und Schutz der Urspünglichkeit des Dorfes und der Landschaft beginnt. Das Beispiel Gören ist stellvertretend für viele Regionen, wo sich Menschen zur Wehr sezten, da ihre Heimat durch Immobiliengeschäfte und den Massentourismus unter Druck geraten ist. Der Film zeigt, dass Veränderung im Kleinen beginnen - und dabei grosse Wellen schlagen kann!

 ------------------------------------------------------ 

Mi. 07.12.22, 09:30 Uhr - Dokumentarfilm

CAPTAINS OF ZAATARI

Regie: Ali El Arabi, Ägypten 2020 /75 min. /OV / d, f, e

Die syrischen Flüchtlinge Fawzi und Mahmoud leben im Flüchtlingslager Zaatari in Jordanien. Gefangen in dieser riesigen Stadt aus Zelten und Fertighäusern, sehen sie – wie so viele Jugendliche – den Fussball als einzigen Ausweg in eine bessere Zukunft. Die lokalen Lieblinge und unzertrennlichen Freunde Fawzi und Mahmoud haben gute Chancen, es auf die Akademie Aspire für junge Nachwuchstalente zu schaffen, die in den luxuriösen Sportkomplexen des Emirats trainiert.  Ihr Traum, neben ihren Idolen zu spielen und von den besten Trainerteams der Welt betreut zu werden, kann nur bestehen, wenn sie sich selbst übertreffen und das Interesse eines Clubs wecken. Gelingt dies nicht, müssen sie zurück ins Lager, wo sie keine Perspektiven haben. Die reale Geschichte einer einzigartigen Freundschaft voller Hoffnung und Entschlossenheit.

 ------------------------------------------------------ 

Anmeldung bis Fr. 25. Nov. unter ANMELDUNG (oben unter dem Foto, rechts). Die gewünschte Filmauswahl unter Bemerkungen eintragen.

Je früher die Anmeldung erfolgt, desto grösser ist die Wahrscheinlichkeit, dass der gewünschte Film nicht bereits ausgebucht ist.